Schwungvoller Start in die Kampagne 2015

Mit viel Musik und gelöster Stimmung haben die Brochenzeller Narren den Start in die neue Saison am 11.11. gefeiert. Nachdem sich ein “harter Kern” bereits um 11:11 Uhr zum traditionellen “Saure Kuttla-Essen” im Schloß versammelt hatte und dabei mit einem Glas Rotwein auf die beginnende Fasnet anstieß, ging`s dann am Abend richtig zur Sache.

Über 100 Narren kamen im Schloßhof zusammen, stärkten sich zuerst mal mit Glühwein oder Kinderpunsch, ehe der Fanfarenzug Brochenzell den Abend mit schmissigen Stücken eröffnete. Danach begab sich der gesamte Tross in die Innenräume des ehrwürdigen Humpisschlosses und schon nach kurzer Zeit war auch der allerletzte Platz belegt.

Zunftmeister Ralf Müller begrüßte die gesamte Narrenschar, darunter auch Bürgermeister Andreas Schmid sowie Gabi Pfarherr und Angie Renz als Abordnung des Alemannischen Narrenrings. Danach stimmte Hanna Gresser die Hymne der Brochenzeller Fasnet, das “Humpislied” an und alle sangen aus voller Kehle mit. Einen gebührenden Teil des Abends nahmen die Ehrungen ein. Dabei steigerte sich der Applaus über die 10-jährigen, 20-jährigen und 30-jährigen bis hin zu den 40-jährigen Mitgliedern.. Harald Fink, Alwin Hofacker und Karl-HeinzStraub waren es, die mit einem schönen Orden sowie einem guten Tropfen Wein für 40 Jahre Narrenzunft Brochenzell geehrt wurden.

Da wollte auch der ANR nicht zurück stehen und überbrachte durch Gabi Pfarherr und Angie Renz den Verdienstorden des Alemannischen Narrenrings für Hilde MÜller, Susanne Kratzer und Petra Heitele, nicht ohne auf die großen Verdienste dieser drei Mädels innerhalb der Zunft hinzuweisen. Als Dank und Anerkennung für die vielen Auftritte und Umzüge, bei denen der Fanfarenzug Brochenzell die Zunft begleitet, gab es dann noch einen Scheck über 500.- Euro, der zur Mitfinanzierung der neuen Uniformen gedacht ist, was mit großem Applaus aller Anwesenden bedacht wurde.

Im Anschluß daran trat zur Überraschung aller als “Spezial Guest” die Lumpenkapelle “Froschties” auf und brachte die Stimmung auf den Siedepunkt. Noch bis spät in die Nacht wurde in geselliger Runde über die Highlights der kommenden Fasnet diskutiert, so gleich nach dem Maskenerwecken am 6. Januar der “große Hexenspuk” im Schloßhof anlässlich des Jubiläums “60 Jahre Humpishexen” mit anschließender Hexenparty in der Humpishalle am 10. Januar.. Gleich eine Woche darauf steigt am 17. Januar der “Eröffnungsball” mit der beliebten Partyband “Fly” mit einem tollen Programm. So verging ein schöner Abend wie im Flug und steigerte die Vorfreude bei allen auf eine tolle Fasnet 2015 in “Humpishausen”!