1957

Am 11 Januar 1957 kam im Gasthaus “Waldhorn” in Brochenzell die “Narrengesellschaft” zu einer Besprechung zusammen zu der alle bekannten Narrenfreunde eingeladen wurden. Zweck der Besprechung, war die Gründung eines Narrenvereins. Der bisherige Förderer und Freund guten Brauchtums, Ivo Hermann, der bisher innerhalb der Narrengesellschaft, die geschäftlichen Teile erledigte, gab den Kassenbestand und Inventarvermögen bekannt.

Er sagte: Es ist dringend notwendig, den bisherige Zuständen durch Gründung eines Vereins ein Ende zu machen. Die Lasten, auch finanzielle, und Verantwortung der so genannten “Narrengesellschaft” ruhen auf einzelnen Männern und müssten auf einen Verein übertragen werden. Nach einer Aussprache der Anwesenden, wurde übereinstimmend erklärt, einen Verein zu gründen. Die Gründungsversammlung wurde auf den 20. Januar 1957 festgesetzt.

Durch Handzettel wurde die Bevölkerung Brochenzell, zu einer Versammlung eingeladen. Im vollbesetzten Saal des Gasthauses “Waldhorn”, wurde die Gründungsversammlung, welche zugleich als Narrenversammlung zur Fasnacht 1957 durchgeführt wurde, abgehalten.

Der nächste Punkt war die Bekanntgabe der Tagesordnung.

1. Bericht

2. Fasnacht 1957

3. Wahl des Prinzenpaars

4. Wahl des Vorstandes und Elferrates

5. Anträge und Verschiedenes.

Nach der Abhandlung der Tagespunkte wies die Vereinsführung folgende Namen auf:

1 Vorsitzender: Burkart Josef

2 Vorsitzender: Büchler Josef

Hauptkassier: Hermann Ivo

Schriftführer: Moser Felix

Räte: Moser Karl, Moser Eugen, Meirich Ernst, Wiker Matthäus (Deis), Wolf Paul, Wagner Franz, Weißhaupt Franz, Marschall Josef, Feirer Ernst, Keller Anton und Halder Josef