Brochenzeller Narren taufen 21 Frischlinge

Auch das Schmuddelwetter und die nass-kalten Temperaturen konnten die 21 Frischlinge samt ihren Paten, sowie zahlreiche Zuschauer, darunter auch Mitglieder der Patenzunft aus Bürgermoos sowie die Feuerhexen aus Tettnang, nicht davon abhalten, am Abend des Dreikönigstages traditionell der Taufe der Neunarren beizuwohnen. Unter dem dumpfen trommeln des Fanfarenzuges Brochenzell betraten die Täuflinge, geleitet von den Paten, den Platz vor dem Schloss und wurden nach einer kurzen Begrüßung durch Zunftmeister Ralf Müller auch gleich von der mächtigen Stimme des Maskenmeisters (Manne Jäger) empfangen: „Seid still ihr kleinen Erdengeister, verbeugt euch vor mir, dem Maskenmeister“ und weiterfahrend : „habt das Trommeln wohl vernommen, und seid zur Taufe hergekommen!“ Nachdem die Paten die Taufe erbeten hatten und der Maskenmeister nach reiflicher Überlegung kundtat : „ Hab lang darüber nachgedacht, ob wir euch taufen diese Nacht . Der Schwur, von allen ward getan …. Drum nehme ich euch alle an !“ Danach musste jeder einzelne zum in rot gewandeten Maskenrat und erhielt dort zuerst einen Zaubertrank, ein undefinierbares Gebräu aus hochprozentigem, bevor er mit den Farben der Nacht gezeichnet wurde. Dann noch ein geheimes Elixier auf die Stirn und zum Abschluss den Narrenkuss des Maskenmeisters (Thorsten Fahr). Im Anschluss daran erhielt jeder der Täuflinge seine Utensilien wie Geschell, Rätsche und Besen und den „Frischlingsbutton“, der während der gesamten Kampagne getragen werden muss. Noch einmal meldete sich die donnernde Stimme des Maskenmeisters : „Nun zieht hinaus in die dunkle Nacht, wir sehen uns wieder , zur Fasenacht!“ Dann noch die Verabschiedung durch den Zunftmeister, der sich bedankte, dass alles so zügig über die Bühne gegangen war und somit keiner länger in der Nässe und Kälte stehen musste als nötig. Der Fanfarenzug Brochenzell in kompletter Besetzung spielte noch einige schmissige Stücke zum Abschluss, ehe sich dann alles hinter die wärmenden Mauern des Brochenzeller Schlosses zum gemütlichen Ausklang zurück zog. www.narrenzunft-brochenzell.de MJ